St. Martin 2021

„Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne…“

So liefen unsere Schülerinnen und Schüler am Martinsabend singend und fröhlich durch die Straßen. Selbstgebastelte Laternen voller Kreativität und Farbe leuchteten uns allen in der Dunkelheit den Weg.

 Nach einer Pause im letzten Jahr durften die Kinder wieder im Laternenzug den Heiligen Martin, den Namenspatron unserer Schule feiern. So wie Martin seinen warmen Mantel mit dem armen Bettler geteilt hatte, erinnerten wir uns daran, auch selbst etwas mit unseren Mitmenschen zu teilen. Der Martinszug - unterstützt durch den Spielmannszug Schlich und die Bläservereinigung Merode - war wie immer schön anzusehen und anzuhören. Der spektakuläre Höhepunkt war sicherlich die Ankunft am großen Feuer. Die Funken sprühten, die Kinderaugen leuchteten. Am Ende erhielten alle Kinder noch leckere Brezeln, die sie auch mit ihrer Familie teilen konnten. Zu erwähnen ist hier auch der morgendliche Gottesdienst und der berührende Gesang der Chorkinder, die uns im Anschluss am Schulgebäude empfingen. Der Liedtext fasst den Abend schön zusammen:

„Lichterkinder auf dieser Erde
Leuchten wie Sterne am Himmelszelt
So wie Sankt Martin schenken sie Freude
In alle Herzen auf dieser Welt“

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Reuter, der die ganze Organisation der Veranstaltung seit Jahren übernimmt.

 

Unser besonderer Dank gilt auch dem Vorstand des Fördervereins, der mit schöner Beleuchtung und leckeren Getränken für eine schöne Atmosphäre gesorgt hatte.

St. Martin 2020

Auch wenn in diesem Corona November alles anders ist und viele Dinge gestrichen sind, haben wir es uns als Schule nicht nehmen lassen den heiligen Martin zu ehren durch einen kleinen Laternenumzug um die Schule herum.

Klassenweise und mit Abstand sind die Kinder mit ihren erleuchteten Laternen losgezogen, für eine entsprechende musikalische Untermalung hat sich dankenswerterweise Herr Virnich vom Förderverein mit Unterstützung von Frau Hase gekümmert. So war es möglich rund um die Schule die schönsten Martinslieder zu hören!

Am Ende des Zuges gab es noch eine kleine Ansprache zum heiligen Martin mit anschließendem Segen durch unseren Pfarrer Heinz Portz.

Zum Frühstück wird wie gewohnt in den Klassen eine große Martinsbrezel geteilt!

 

Dieser Martinstag war anders als sonst, aber nicht weniger schön und sehr emotional bewegend!